Deutsch  English 

Nachhaltigkeit, ISO 9001, Reach zu Schmierstoffzubereitungen

Inhalt drucken

Nachhaltigkeit

helios lubeoil´s Entscheidungen betreffen den langfristig angelegten verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen die wir professionell betrachten. Beständiges und Unablässiges, wie auch das ununterbrochen Fortlaufende, entwickeln und anpassen von Produkten und Strukturen ist unser tägliches Bestreben. helios lubeoil's wirtschaftliches Handeln ist es Nachhaltigkeit durch dauerhaften wirtschaftlichen Erfolg zu schaffen. Daraus resultiert eine positive Ökobilanz.

ISO 9001:2008

helios lubeoil® arbeitet nach ISO 9001. Mit Bureau Veritas Certification Germany GmbH wurde termingerecht die Zertifikatserteilung 2014 abgeschlossen. DE004097-1 bis 06.11.2017

Schmierstoffe, Öl Analysen und Schmierfette für die Industrie und Marine, Verkauf und Lieferung von Gasöl, Kraft- und Treibstoffe

STLE:

Member of Society of Tribologists & Lubrication Engineers (STLE)

UNITI:
Mitglied UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e.V.

Anteilseigner - Gesellschafter UNITI-Kraftstoff GmbH


GVÖ:

Lizenzpartner GVÖ Gebinde-Verwertungsgesellschaft der Mineralölwirtschaft mbH

Anteilseigner - Gesellschafter GVÖ Gebinde-Verwertungsgesellschaft der Mineralölwirtschaft mbH

Anwendbarkeit von REACH auf Schmierstoffzubereitungen

Eine Schmierstoffzubereitung besteht im Allgemeinen aus vielen einzelnen Stoffen. Dazu gehören die Grundflüssigkeit und eine Anzahl verschiedener Additive, Neutralisationsmittel etc. Die einzelnen Stoffe müssen nach dem neuen EU-Chemikalienrecht (REACH) künftig registriert werden. Der Umfang der Datenmenge, die für den einzelnen Stoff gemeldet werden muss, richtet sich nach der hergestellten/importierten Menge. REACH ist ein stoffbasiertes System, d. h. Mischungen (Zubereitungen) von Stoffen werden prinzipiell nicht registriert. Ausdrücklich von der Registrierung ausgenommen sind Polymere. Die Bestimmungen von REACH zur Ausnahme von der Registrierungspflicht (s. Anhang V) lehnen sich an die EURichtlinie 67/548/EWG (EINECS = European Inventory of Existing Commercial Chemicals) an.
Der Registrierungspflicht unterliegen grundsätzlich alle Stoffe. Bei Neustoffen, die seit 1981 in ELINCS (European List of Notified Chemical Substances) angemeldet worden sind, kann davon ausgegangen werden, dass ein vollständiger Datensatz vorliegt. Eine Zubereitung als solche (und damit auch eine Zubereitung aus alten Stoffen) ist von den Anmeldevorschriften tatbestandsmäßig nicht erfasst. Zubereitungen sind weder registrierpflichtig noch registrierfähig. Sie unterliegen auch nur in Ausnahmefällen einer Mitteilungspflicht, wo dies durch eine spezielle Rechtsverordnung geregelt ist (z. B. für Biozidprodukte). Reaktionsprodukte, die während der Herstellung, Lagerung und bestimmungsgemäßen Verwendung einer Zubereitung gebildet werden, sind nur dann anzumelden, wenn es sich um eine gezielte chemische Reaktion handelt. Der Anhang V der REACH-Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 beschreibt die Ausnahmeregelung für Stoffe, die von der Registrierungspflicht ausgenommen sind, wie folgt:
 „ 4. Stoffe, die nicht als solche hergestellt, eingeführt oder in Verkehr gebracht werden und die durch eine chemische Reaktion entstanden sind, zu der es in folgenden Fällen gekommen ist:
a) Ein Stabilisator, Farbstoff, Aromastoff, Antioxidans, Füllstoff, Lösungsmittel, Trägerstoff, oberflächenaktives Mittel, Weichmacher, Korrosionshemmer, Antischaummittel, Dispergiermittel, Fällungshemmer, Trockenmittel, Bindemittel, Emulgator, Demulgator, Entwässerungsmittel, Agglomerierungsmittel, Haftvermittler, Fließhilfsmittel, pH-Neutralisierungsmittel, Schmiermittel, Chelatbildner oder Prüfreagens erfüllt seine vorgesehene Funktion.“

Daher müssen im Schmierstoffbereich alle in den Rezepturen verwendeten Stoffe registriert sein, einschließlich der bei der Produktion des Schmierstoffes gezielt entstehenden Stoffe, z.B. bestimmte Verdicker in Fetten, sog. „identified substances“. Während die eingesetzten Rohstoffe von den jeweiligen Herstellern oder Importeuren registriert werden müssen, sind die bei der Schmierstoffproduktion gezielt hergestellten Stoffe in der Regel vom Schmierstoffproduzenten selbst zu registrieren.


Dieses Papier stellt die Meinung von Experten des VSI und der UNITI dar, bietet aber keine Gewähr für Rechtssicherheit. VSI und UNITI sind die Fachverbände der Schmierstoffe herstellenden und mit diesen handelnden Unternehmen in der Mineralölwirtschaft. Wir verweisen in diesem Zusammenhang auf die BDI-Hilfestellungen und hier speziell auf 3.1.3 „Pflichten der nachgeschalteten Anwender – Formulierer von Zubereitungen“ 3.1.4 „Rechte nachgeschalteter Anwender“ 3.3.1 „ Branchenhilfen – Pflichten der Hersteller und Anwender von Schmierstoffen“
BDI-Helpdesk REACH: http://reach.bdi.info

Hamburg, 29.08.2008 UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e. V., Hamburg VSI Verband Schmierstoff-Industrie e. V., Hamburg

"...der REACH-Regelungsausschuss am 05.02.2015 einem Entwurf zur Anpassung der REACH-Verordnung bezüglich Anhang II „Anforderungen an die Erstellung des Sicherheitsdatenblatts“ zugestimmt hat.
Zum Hintergrund: In der CLP-Verordnung (EG) 1272/2008, veröffentlicht im Dezember 2008, werden in Art. 59, Abs. 5 Änderungen zum alten Anhang II der REACH-Verordnung definiert, die zum 1. Juni 2015 in Kraft treten. Im Mai 2010 wurde der alte Anhang II der REACH-Verordnung durch die Verordnung (EU) 453/2010 neu gefasst; Anhang II der Verordnung (EU) 453/2010 tritt ebenfalls zum 1. Juni 2015 in Kraft.
Die Änderungen von REACH Anhang II durch die CLP-Verordnung und durch die Verordnung (EU) 453/2010, die jeweils am 1. Juni 2015 in Kraft treten, haben zu einigen Widersprüchen geführt. Zur Klarstellung hat die EU Kommission daher einen Verordnungsentwurf mit einem neuen Text für den Anhang II erstellt, der ab 1. Juni 2015 angewendet werden soll..."

Hamburg, 25.02.2015 Quelle MWV, Uniti

Weitere Informationen: echa.europa.eu/web/guest/information-on-chemicals


Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

Suche

Suche:
  erweiterte Suche

Willkommen zurück

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Ihr Merkzettel

Sie haben noch keine Artikel auf Ihrem Merkzettel